Intranet CMS

Der Kunde setzt seit vielen Jahren ein Lotus Notes Content Management System ein, das den Mitarbeitern Informationen aus dem Unternehmen im Intranet zur Verfügung stellt. Der redaktionelle Prozess erfolgt dabei innerhalb der Datenbank über den Lotus Notes-Client. Der lesende Zugriff auf die Informationen erfolgt über den Web-Browser. Das ursprünglich von IBM entwickelte System wurde über die Jahre diverse Male erweitert und durch zusätzliche Module ergänzt. Entstanden ist am Ende eine komplexe Notes-Datenbank mit dutzenden von Script-Bibliotheken und Design-Elementen. Das CMS sollte in das konzernweite Intranet-Portal auf Basis eines IBM Websphere Portlet-Servers integriert werden.

Aufgabe/Ziel

Integration des CMS in das Intranet-Portal. Verbesserung der Performanz. Entfernen der bestehenden Probleme in der JavaScript-Navigation und der Sitemap. Neugestaltung der Sitemap. Erstellen einer Aufwandsschätzung.

Vorgehen

  • Systemanalyse
  • Aufwandsschätzung
  • Implementierung der Anforderungen
  • Testdurchführung
  • Aktualisierung der Dokumentation

Ergebnis

Durch eine genaue Analyse der zahlreichen komplexen, rekursiven Strukturen in den Script-Bibliotheken, konnten mögliche Seiteneffekten vermieden und eine realistische Aufwandsschätzung erstellt werden. Für die Integration in das Intranet-CMS wurden HTML-Module entwickelt, die dem Portlet-Server zur Verfügung gestellt wurden. Alle Aufgaben konnten innerhalb des geschätzten Zeitrahmens erfolgreich umgesetzt werden.

Eckdaten

Branche

Bank

Rolle/Position

Developer

Tools

Lotus Notes und Domino 6.5, HTML, JavaScript, CSS, Teamstudio Analyser, Teamstudio Configurator, Macromedia Dreamweaver, MS Visio

Zeitraum

08/05 - 10/05

» Kontakt